Vorlage Kinderring Neuhardenberg
25.10.2019   Alter: 27 Tag(e)

Nachdenken über Deutsche Geschichte

Den Wunsch hatten jugendliche Besucher des HAUSes in Neuhardenberg geäußert. In ihrer Schule waren sie mit rechter Symbolik im öffentlichen Raum konfrontiert worden. Es hatte Auseinandersetzungen dazu gegeben, nicht nur hinter den Klassenzimmertüren. Nun wollten sie mehr wissen. Deshalb besuchten acht von ihnen gemeinsam mit Bastian und Mandy am letzten Samstag im September das KZ-Sachsenhausen. Was sie da zu sehen bekamen, machte sie nachdenklich und betroffen. In Neuhardenberg leben Menschen verschiedenster Konfessionen: Die Spätaussiedler brachten in den Wendejahren den russisch-orthodoxen Glauben mit. Im Wohnheim leben Asylbewerber mit verschiedenen Glaubensrichtungen, die der Islam zusammenfasst, aber auch Christen und Atheisten unter einem Dach. Was unterscheidet die einen von den anderen und was verbindet sie? Was heißt Religionsfreiheit und wie wird sie gelebt? Noch in diesem Jahr wollen die jungen Leute gemeinsam mit Pfarrer Krüger in Berlin verschiedene religiöse Stätten besuchen, um vor Ort mehr zu erfahren über Unterschiede und Gemeinsamkeiten und darüber, warum es sich lohnt, sich auseinanderzusetzten, nachzudenken über Geschichte ?